Die Hundeversteher

Der Blog zur Seite

Deutschen Schäferhunde sind aggressiv, Mythos oder Realität?

| 3 Kommentare

Es ist leider nicht von der Hand zu weisen, das Deutsche Schäferhunde (DSH) diejenigen sind die am häufigsten beißen. Als ein Beispiel nehme ich das Bundesland Hessen, dessen “Meldebogen gemäß Erlass des Hessischen Ministerium des Innern” dies belegt. Hierzu wurden sämtliche Beißattacken aller Rassen im Zeitraum vom 01.01.2004 bis zu 31.12.2007 dokumentiert. Warum der DSH, der nicht zu den Listenhunden gehört, der “Beißchampions” ist, lässt sich nur schwer herausfinden…..vielleicht ist es aber auch gar nicht so schwer, wir werden sehen…

Seit 3 Wochen betreue ich eine Familie die seit ca. 3 Monaten einen Schäferhund-Mix aus dem Tierheim hat. Im telefonischen Erstgespräch, erzählte mir die Frau, dass der Hund nach Personen schnappen würde, unter anderem auch nach ihren erwachsenen Söhnen. Diese leben nicht mehr Zuhause und kommen nur am Wochenende. Zudem sei er auch gegenüber seinen Artgenossen aggressiv. Leinenaggressivität sei ebenso an der Tagesordnung. Da in solch einem Fall dringender Handlungsbedarf besteht, vereinbarten wir kurzfristig einen Termin.

Wenn ich keine Aufmerksamkeit bekomme wird’s laut

Wir verlegten die erste Begegnung auf die Straße, außerhalb des Territoriums des Hundes. Für den ersten Eindruck ließ ich Sie mit dem Hund an mir vorbei laufen, während dessen fixierte ich den Hund. Die Reaktion war…..keine! Soweit, so gut.

Mit einem Sicherheitsabstand von ca. 2 m, fingen wir an uns über die Problematiken zu unterhalten. Schnell langweilte sich die Fellnase und quittierte dies mit lauthalsem Bellen. Zudem zog er an der Leine hin und her um seinen Unmut zu untermauern, Ihre Reaktion auf das bellen sah folgendermaßen aus: Sie sagt: “Aus!”, er bellt. Sie sagt: “Nein!”, er bellt weiter. Sie sagt: “Sitz!”, er setzt sich hin, bellt weiter und steht wieder auf.

Ein Schäferhund hat Hosen an

Ich schritt ein und bat Sie darum, sich einfach demonstrativ weg zu drehen und den Hund zu ignorieren. Das missfiel dem jungen Mann total, dass Bellen wurde schlagartig lauter und im nächsten Schritt fängt er an die Frau in den Unterarm zu „beißeln“.
Um das Repertoire auszuschöpfen springt er Frauchen jetzt auch noch an um doch noch die Aufmerksamkeit zu ergattern, die dem „vermeintlichen Chef“ zusteht.

Sie kommentierte das ganze mit folgendem Satz: “So ist es immer wenn ich irgendwo stehe und mich unterhalte, er will weiterlaufen.” Okay – da wird der Hundetrainer hellhörig! Ich wies Sie darauf hin, dass ihr Hund sie gerade maßregelt. Sie bekam große Augen den offensichtlich hatte Sie das so noch nicht gesehen.

Ein riesiger Berg Arbeit wartete hier, dass war mit klar – ob das auch den Besitzern so klar ist, wird sich zeigen.

Fortsetzung folgt.

www.diehundeversteher.de

3 Kommentare

  1. Pingback: Die Hundeversteher » Deutschen Schäferhunde sind aggressiv, Mythos oder Realität? TEIL 2

  2. Sehr guter und informativer Blog. Kann ich den News feed für diesen blog abonieren

  3. Ich habe gerade Ihren Feed zu meinen Favoriten. Ich wirklich viel Spaß beim Lesen Ihrer Beiträge.

Hinterlasse eine Antwort